Bundesgerichtshof, Urteil vom 25.09.2013: Eintritt einer Gebrauchtwagen-Garantie

Eine Wartungsklausel in den Bedingungen einer Gebrauchtwagen-Garantie, welche die Garantieansprüche des Käufers davon abhängig macht, dass er den Wagen in einer Vertragswerkstatt warten lässt, ist wegen unangemessener Benachteiligung gemäß § 307 Abs. 1 Satz 1 BGB unwirksam. Dies hat der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 25.09.2013 entschieden. Der Käufer kann sein Fahrzeug somit auch in einer freien Werkstatt warten lassen, ohne die Garantie zu verlieren (Az.: BGH, VIII ZR 206/12). Anderes gilt jedoch bei Neufahrzeugen. Es gilt sorgfältig die Garantiebedingungen zu prüfen.

Für Fragen in diesem Zusammenhang steht Ihnen Herr Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht Mark Braeske zur Verfügung.

Zurück